Für Angstpatienten beim Zahnarzt bietet Lachgas die Vorteile der Schmerzreduktion, Entspannung und Verringerung des Würgereizes.

Zahnbehandlung mit Lachgas

Lachgas hilft Angstpatienten beim Zahnarzt

Die Inhalationssedierung (Beruhigung) mit Lachgas ist für viele Angstpatienten eine große Hilfe, um sich bei der Behandlung beim Zahnarzt völlig entspannen zu können.

Die Bezeichnung "Lachgas" ist historisch bedingt, chemisch betrachtet handelt es sich bei Lachgas um Distickstoffoxid, eine Verbindung aus Stickstoff und Sauerstoff.

Das geruch- und geschmacklose Lachgas wird mit modernsten Instrumenten präzise dosiert und mit reinem Sauerstoff gemischt. Es wird über eine Nasenmaske eingeatmet, dabei werden Puls und Sauerstoffsättigung des Blutes über einen Fingerclip mit einem optischen Sensor überwacht.

Vorteile der zahnärztlichen Behandlung mit Lachgas

Beim Einatmen von Lachgas setzt seine Wirkung nach wenigen Minuten ein: Der Patient bleibt voll ansprechbar, dabei fühlt er sich behaglich und entspannt, der Puls sinkt auf Normalniveau, und während der Behandlung vergeht die Zeit wie im Flug.

Neben der beruhigenden und entspannenden Wirkung dämpft Lachgas auch das Schmerzempfinden - eine lokale Betäubung kann es zwar nicht ersetzen, aber sie selbst wird nicht mehr bemerkt (diese wird übrigens bei uns auch sonst immer so sanft und vorsichtig durchgeführt, dass wir dafür ganz häufig Komplimente bekommen).

Die Sedierungstiefe (Grad der Entspannung) ist durch unsere modernen und hochpräzisen Automaten einfach regelbar. Das Inhalationsgemisch, also die Menge an Lachgas, wird individuell für Sie eingestellt - so können Sie während der Behandlung selbst die Tiefe Ihrer Sedierung mitbestimmen.

Hemmung des Würgereizes durch Lachgas

Ein weiterer Vorteil von Lachgas ist die Hemmung des Würgereizes. Hat Sie bisher ein starker Würgereiz von der Behandlung beim Zahnarzt abgehalten, so werden Sie sehr von der Verwendung von Lachgas profitieren.

Lachgas hat keine Nachwirkungen

Nach der Behandlung klingt die Wirkung von Lachgas bereits nach wenigen Minuten vollständig ab - Sie können sogar nach ca. 15 Minuten selbst wieder mit dem Auto fahren.

Da Lachgas im menschlichen Körper nicht in den Stoffwechsel eintritt, sondern vollständig wieder abgeatmet wird, hat es bei korrekter Anwendung keine Nachwirkungen.

Unsere Zahnärzte sind speziell für die zahnärztliche Lachgassedierung ausgebildet und beraten Sie gerne zu dieser innovativen Methode der entspannten Zahnarztbehandlung mit Lachgas!